Pfarre Cyrill & Method | Segen
21839
page-template-default,page,page-id-21839,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
 

Segen

WAS IST EIN SEGEN?

Segnen heißt, Gott um Schutz, Begleitung, Heilung, oder anderes für andere zu bitten. Menschen die Zuwendung Gottes zusprechen — ihnen zusprechen, dass Gott für sie da ist, mit ihnen geht, sie liebt.

 

WER KANN SEGNEN?

Grundsätzlich kann jede Christin und jeder Christ segnen. Ein besonders schöner Segen ist der Segen, den Eltern ihren Kinder spenden, indem sie z.B. das Kreuzzeichen auf die Stirn zeichnen.

Da wir unseren Weg mit Gott auch immer mit der Glaubensgemeinschaft der Kirche gehen, wird zu besonderen Anlässen oft ein Segen von einer Seelsorgerin/einem Seelsorger ersucht, den wir auch gern spenden.

 

WANN und WIE kann ich einen Segen bekommen?

Um einen Segen können Sie jederzeit unkompliziert bitten und diesen gleich empfangen. Bei größeren Anlässen möchten Sie vielleicht eine Segensfeier in der Kirche.
Dazu können Sie einen Seelsorger bzw. eine Seelsorgerin direkt ansprechen, oder mit der Pfarrkanzlei Kontakt aufnehmen.

 

Mögliche Anlässe:

–           Schwangere vor der Geburt

–           Schulübertritt

–           ein neuer Lebensabschnitt

–           Neue Wohnung beziehen

–           Geburt eines Kindes

–           Krankheit

–           Reise

–           Etappen einer Beziehung (Verlobung, Ehejubiläum etc.)

–           Wiederverheiratet geschiedene   mehr dazu hier 

–           ….

 

 

Auch Paaren, die nicht in einer kirchlichen Ehe leben, sprechen wir natürlich Gottes Segen zu.
(Hier unsere Stellungnahme zu der Erklärung von der Glaubenskongregation zu solchen Segnungen).

 

 

 

 

 

WAS IST SEGNEN?

 

Segnen ist…

dich wahrzunehmen

zu spüren, du willst wahrgenommen werden

dich zu achten

Zuwendung

 

Segnen ist…

auf dich zuzugehen

dass du zugänglich bist

mit dir zu reden

du mit mir

uns auszusprechen

zu besprechen

zur Sprache bringen – das Ge-Wichtige

zum Ausdruck bringen – das Zu-Lösende

 

Segnen ist…

dich anzuschauen

dich zu berühren

dich zu umarmen

deine Hand zu spüren

dich zu sättigen mit Worten, die du kennst und die du brauchst

dich zu stärken mit Symbolen, die du kennst und die du ersehnst

 

Segnen ist…

mehr als das, was ich dir tue    

mehr als das, was du erlaubst

 

Segnen ist…

ein Zu-Hauch Gottes

ein Hinfließen des Heiligen Geistes in dich

ein Zuspruch, zu leben, zu vertrauen

daheim zu sein

 

Segnen ist…

der Wille Gottes

der in Jesus Christus Mensch wurde wie du

der dich berührt – jetzt

der dich anspricht – jetzt

der dich aufrichtet – jetzt

der dich herrichtet – jetzt

der dich segnet –  dich, weil du ihn brauchst

und dich erfüllt mit Heiligem Geist

mit Kraft, Mut, Aufbruch

mit gutem Geist

 

In den Segensstrom tritt ein mit mir

 

HANS BAUERNFEIN

(aus: Hans Bauernfeind, Richard Geier (Hg.), Leben braucht Segen, Segensfeiern, Für alle die segnen und gesegnet werden wollen, Herder)